Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout

 

 

Titel: Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berühung

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: HarperCollins

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 15.08.2016

Inhalt:

Wer die Wahl hat, hat die Qual - Layla weiss bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der Abgrüde ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ich auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzliche gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen udn Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn- in einen Krieg, den sei unmöglich allein gewinnen kann.

 

Cover:

Also das Cover finde ich ganz ok. Die Dark Elements Cover sind vom Motiv her nicht die schönsten, aber ich mag die Farben sehr gerne und, dass sie so einen glänzigen Umschlag haben. Von allen drei gefällt mir das dritte Buch am besten.

 

Meine Meinung:

Ich neme zum ersten Mal für eine Inhaltsangabe in meinen Rezenssionen die offizielle Inhaltsangabe vom Buchrücken. Ich habe versucht einen geeigneten text für die Geschichte zu schreiben, mir ist nur einfach nichts gutes eingefallen, da das Buch sehr wenig Handlung hat. Es ist so als würde es nur noch um Layla und Roth gehen und darum, dass sie sich unendlich lieben und endlich das erste Mal haben. Die erste Hälfte des Buches umfasst nur Liebesbeziehungsquatsch. Nachdem Layla so zerissen zwischen Roth und Zayne war in dem zweiten Band, entschied sie sich im dritten innerhlab von den ersten 30 Seiten für einen von den Jungs, was irgendwie lächerlich war. Und nachdem sie ihre Entscheidung getroffen hatte, war der andere natürlich vergessen.

 

Mir gefiel Layla schon nach dem zweiten Band nicht mehr und nervte mich nur noch. Im dritten Band wurde das nicht gerae besser. Mein Lieblingcharakter war schon immer Roth. Doch leider wurde ich in diesem Band von ihm enttäuscht. Er hat seinen Badboy Charme total verloren. Er liebt Layla ja sooo sehr. Grundsätzlich ist das süss, wenn ein Badboy sich in ein Mädchn verliebt, aber Roth war meiner Meinung nach zu weich geschrieben. Vor allem dafür, dass er eigentlich ein Dämon ist. Und die Sprüche die er die ganze Zeit gerissen hat, auch vor allen anderen Charakter nicht nur vor Layla allein, waren einfach nur zum fremdschämen. Gegen Ende wurde das Buch besser, weil die Handlung endlich weiterging und es gab doch noch einige Überraschungen.

 

Fazit:

Ich mochte das Buch nicht. Mir gefiel es nicht, was aus den Charakteren gemacht wurde. Über Layla hat man gegen Ende etwas wichtiges erfahren, was sehr schockierend war (Na, hört man den Sarkasmus?), aber man hat dann doch nicht alles erfahren?! Es gab teilweise nur noch um Romanze, was Schade war, dass Buch hatte nämlich orginelle Fantasy-Elemente drinnen. Es ging für mich persönlich dann doch zu sehr in die Erotik Schiene. Romantik und Sehnsucht ist ja auch in Ordnung, aber nicht wenn es die Handlung schlichtwegs überwiegt. In den letzten 20 Seiten kam dann zum ersten Mal etwas, was mich überraschte und ich gebe dem Buch deswegen schweren Herzens 2 von 5 Sternen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0