Falling Kingdoms - Lodernde Macht von Morgan Rhodes

Warnung: Bitte die vorherigen Bände lesen :)

 

 

Titel: Falling Kingdoms - Lodernde Macht

Autorin: Morgan Rhodes

Verlag: Goldmann

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 15. Februar 2016

 

Cover: Ich liebe alle Cover der Falling Kingdoms, die deutschen sowie auch die englischen. Es ist einfach so das ich eine Schwäche habe für Cover die irgendwie Kronen oder Schwerter darauf haben, das versetzt mich sofort in den High-Fantasy Modus. Und diese Cover haben dazu noch einen schönen Hintergrund und der Nebel macht es mysteriös. Gekauft habe ich sie weil mir ein Bookstagrammer diese Bücher empfohlen hat. :) Da die Covers so schön sind musste ich sie dann wirklich haben :D

 

Inhalt: Die grausame Herrschaft der Blutkönigs Gaius Damora zerreist die drei Königreiche des Westens. Jeder Versuch, ihm Einhalt zu gebieten, scheiterte. Auch Prinzessin Cleo von Auranos und ihr Verbündeter, der wagemutiger Rebell Jonas, mussten eine bittere Niederlage erfahren: Ihr Plan, den Tyrannen zu stürzen, endete in einem Blutbad - und Cleo wurde gezwungen, dessen Sohn Magnus zu heiraten. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer: Cleo besitzt einen Ring, mit dem sie die uralte Magie der Elemente lenken kann - der Schlüssel, um ihren Thron zurückzuerobern. Aber der Blutkönig weiss um die übernatürlichen Kräfte und geht über leichen, um sie für eine Ziele zu nutzen. Und auch der skrupellose Thronfolger eines fernen Reichs strebt nach der unendlichen Macht...

 

Meine Meinung: Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich diese Reihe liebe. Es hat einfach alles, wirklich alles was ein High-Fantasy Buch benötigt. Den ersten drei Bänden habe ich auf goodreads und lovelybooks allen 5 Sterne gegeben und ich kann einfach nicht glauben wie sehr mir diese Bücher gefallen. 

 

Die Charaktere sind so einzigartig in ihrem Aussehen sowie auch in ihrem Charakter und ihrer Vorgeschichte. Cleo ist überhaupt nicht eine typische Badass Protagonistin die eine Kriegerin ist und jedem den Hintern versohlen kann. Nein, sie kann gar nichts davon. Aber dennoch versucht sie alles was in ihrer Macht steht und versucht den Rebellen Informationen zukommen zulassen und versucht strategisch herauszufinden wie sie den Blutkönig stürzen kann. Genau weil sie so ist bekommt sie von mir so viele sympathie Punkte. 

 

Falling Kingdoms hat viele Charaktere, aber man hat eine sehr gute Übersicht, da die Sichten immer mit dem Kapitel welchseln und in der Überschrift steht dann auch immer wo sich die Person befindet, was es einfacher macht die Geschehnisse zu unterscheiden. 

 

Der Schreibstil ist flüssig und gut leserlich. Die Welt ist ausführlich beschrieben und Stück für Stück erfährt man mehr von der Vorgeschichte der Elementia und den Göttinen. Es ist so spannend das ich die Bücher nicht mehr weglegen konnte! Oft habe ich sogar ausversehen den Atem angehalten weil es so spannend war, also raubte es mir wortwörtlich den Atem. 

 

Fazit: Der dritte Band gefiel mir am Besten, alle Bücher haben 5 Sterne und dennoch kann ich sagen das der dritte bisher am Besten war. Es gab viel mehr Plot Twists als davor und diese Plot Twists sind zum Haare ausreissen, richtig schlimm und unerwartet. Zum Schluss war ich einfach schockiert über den Cliffhanger und den Verlauf der Geschehnisse das ich richtig wütend wurde das der vierte Band noch nicht auf deutsch übersetzt wurde und ich ihn auch noch nicht in englisch besitze. Ich bin richtig sehnsüchtig nach dem vierten und dem fünften Band. Leute.....bitte, bitte, ich lege es euch ans Herz Falling Kingdoms zu lesen!

5/5 Sternen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0