Six of Crows von Leigh Bardugo

 

 

 

Titel: Six of Crows

Autorin: Leigh Bardugo

Verlag: Henry Holt and Company

Sprache: Englisch

Erscheinungsdatum: 28. Juli 2015

 

Cover: Das Cover ist eines der schönsten die ich in meinem Regal stehen habe. Die Art wie zwischen den Federn des Raben, Türme einer Stadt zu sehen sind und die schwarze Umrandung der Seiten, sehen einfach total cool aus. Eigentlich wollte ich mir das Buch schön viel früher kaufen, aber es kam immer ein anderes Buch dazwischen. Dann wurde mir von einer Bookstagrammerin, die mir oft Bücher vorschlägt, Six of Crows ans Herz gelegt. Und da mir das Cover so gefiel zögerte ich nicht lange und kaufe es mir. Das Cover und auch der Titel passen hervorragend zum Inhalt.

 

Inhalt: Dieses Buch spielt in Ketterdam, einer Handelsstadt in der man alles mögliche für einen richtigen Preis erhalten kann. Kaz Brekker weiss das genau, mit seinen 17 Jahren ist er der gefährlichste Kriminelle in ganz Ketterdam. Er weiss wie man Leute über den Tisch zieht und ihnen die Taschen leer räumt ohne das sie etwas merken. Kaz ist der stellvertretender Führer einer Strassengang die "The Dregs" heisst und sie liefern sich oft Streitereien mit anderen Gangs.

 

Plötzlich taucht eine Droge auf die gewisse Leute mit gewissen Fähigkeiten in den Wahnsinn treibt und sie können Dinge tun die ausserhalb ihrer Vorstellungskraft sind. Die Regierung beauftragt dann Kaz zu einer Mission, die ihm bei einem Erfolg grossen Reichtum einbringen wird. Aber er kann diese Mission nicht alleine durchführen, also stellt er sich eine Crew zusammen. Ein Sträfling der auf Rache aus ist, ein Scharfschütze der süchtig nach Wetten ist, ein Ausreisser aus der oberen Schicht von Ketterdam, eine Spionin die unter dem Namen "das Gespenst" bekannt ist, eine Grischa die Herzen manipulieren kann und Kaz selber, ein Dieb der bekannt für seine aussergewöhnliche Fluchtwege ist.

 

Sechs Ausgestossene die eine scheinbar unmögliche Mission durchführen müssen, entweder sie überleben oder sie sterben.  

 

Meine Meinung: Solch ein Buch habe ich noch nie gelesen! Obwohl es auf englisch ist habe ich es grösstenteils verstanden. Oft war ich zu faul Wörter nach zusehen, was aber nicht schlimm ist weil ich es herausfinden konnte in dem ich den ganzen Satz gelesen habe. Am Anfang wird man ein bisschen ins kalte Wasser geworfen, man weiss nicht genau was los ist aber das klärt sich schon nach ein paar Seiten. Der Schreibstil von Leigh ist sehr angenehm und gut leserlich.

 

Aber jetzt zu den Charakteren. Sie haben alle im Verlauf der Geschichte keine grossen Veränderungen gezeigt, abgesehen von einer gewissen Person (ich will nicht spoilern), aber man erfährt so viel über die Vergangenheit der einzelnen Personen, man erfährt wieso sie in Ketterdam sind und auch wieso sie zu Ausgestossenen oder Kriminellen wurden. Ein grosses Lob an Leigh Bardugo für das kreieren von Kaz Brekker. Neben Julian Blackthorn habe ich noch nie von einem männlichen Charakter gelesen der seelisch so gebrochen ist. Ich habe noch NIE von einem männlichen Charakter gelesen der so traumatisiert ist wie der arme Kaz. Jetzt will er alles daran geben sich an dem Mann zu rächen der ihm all das angetan hat und dabei unterstütze ich ihn mit vollem Verständnis. Das spezielle Aussehen von ihm ist auch nicht etwas das man nicht in jedem Buch sieht. (Ich liebe seine Haare!)

 

Hier gibt es keine typische Liebesgeschichte in der sich zwei gleich beim ersten Blick ineinander verlieben oder hingezogen fühlen. Eher wie sich aus einer Freundschaft solche Gefühle anschleichen können und das finde ich einfach wunderschön. Ich rege mich oft auf wenn es so typisch ist aber das ist Leigh gut umgangen. Allgemein stehen hier die "Liebesbeziehungen" total im Hintergrund, eigentlich ist es fast gar nicht vorhanden, aber wir als Leser sehen wie die Charaktere für einander fühlen.

 

Fazit: Wenn man in einer Leseflaute ist, ist dies ein super Buch um sie wieder los zu werden. Bei diesem Buch fiebert man total mit und hofft mit Körper und Seele das die Sechs diese Mission überleben. Ich habe so viele schöne Sätze in diesem Buch gelesen und sie verfolgen mich immer noch und ich liebe es wenn so was passiert. Die Welt die Leigh hier kreiert hat ist so faszinierend, brutal und spannend, somit ist Six of Crows ein Lese-Muss für jeden High-Fantasy Fan.

5/5 Sternen 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0